10. Spieltag 8./9.12.2017

Die Aubing Pandas holen ihre ersten doppelten Zähler, die Damen I gewinnen erneut auswärts.

Herrn I (Aubing Pandas)

Da isser, der erste doppelte Punktgewinn für die Aubinger Handball-Herren! In einem nervenaufreibenden Spiel schlagen die Gastgeber den TSV Großhadern mit 30:27. Dabei sah es zunächst alles andere als gut aus. Die Pandas vermurksten mal wieder die erste Halbzeit. Abwehrlöcher wie in einem Schweizer Käse und eine Trefferquote aus dem Kosmos der irrationalen Zahlen sorgten dafür, dass die Pandas von Beginn an einer Führung hinterherliefen. Den Gästen reichten einfache Kreuzungen und Würfe aus dem Rückraum, um auf bis zu sechs Treffer davonzuziehen und zur Halbzeit ein komfortables 12:18 aus Aubinger Sicht zu sichern.
Klar, dass in der Pause Tacheles geredet wurde und eine 180-Grad-Wende hermusste. Und die kam. Der Panda ist nicht umsonst das Maskottchen der ESV-Handballer. So schwarz wie die erste Hälfte ausfiel, wo weiß war der zweite Durchgang. Zwar konnte Großhadern den Vorsprung zunächst noch auf sieben Treffer erhöhen, doch dann kamen die Pandas in Fahrt. Die Abwehr verschob endlich, um die Lücken dicht zu machen, der Angriff taute aus seinem eingefrorenen Stellungsspiel auf und holte Tor um Tor auf. Zudem vernagelte Torhüter Radu Chiorean die Kiste (übers gesamte Spiel konnten die Gäste nur zwei der insgesamt neun 7-Meter für sich verwandeln!). Der entscheidende Lauf gelang zwischen der 35. und 42. Minute, als aus einem 15:21 Rückstand auf 21:21 gestellt wurde. Die folgenden Minuten gab es einen Schlagabtausch, bei dem die Pandas vorlegten und Großhadern nachzog, ehe in der 53. Minute erstmals ein Zwei-Tore-Vorsprung für die Gastgeber gelang. Wille und Moral waren in der Schlussphase dann klar höher auf Aubinger Seite, so dass der Sieg nach Hause gebracht werden konnte.

Es spielten:
Tor: Lennart Reb, Radu Chiorean
Feld: Oli Weber (6), Marius Reis (5), Alex Mosch (1), Daniel Schuller (1), Jan Jasper (1), Thomas Frey (2), Simon Ittmann, Axel Hartmann (0/6), Leo Köckeis (4), Jannick Weingarten (1), Tjade Tenberg, Thomas Binsteiner (3)

 

Herren II

Die zweite Auswahl der Aubinger Herren unterlag Schwabing II mit 19:21. Das Team blieb zwar das ganze Spiel auf Tuchfühlung, konnte die routinierten Gästen jedoch nicht ins Wanken bringen. Auch die rote Karte wegen Meckerns für die Gäste in der Schlussphase half nicht, das Match doch noch drehen zu können.

 

Damen I

Die Damen I feiert ihren zweiten Auswärtssieg in Folge. Beim TSV Brannenburg setzten sich die Mädel 29:27 durch. Mitte der ersten Hälfte gelang es den Gastgeberinnen einmal kurz die Führung zu übernehmen, zur Halbzeit hatten die Aubingerinnen dann jedoch wieder einen Drei-Tore-Vorsprung herausgespielt (17:14), den sie bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand gaben.

 

Damen II

Keine Chance indes hatten die Damen II im Spiel gegen den TSV Milbertshofen. Die deutliche 13:25 Niederlage zeichnete sich früh ab. Mit nur acht Spielerinnen im Kader fehlte am Schluss schlicht auch die Kraft, um den Gästen noch etwas entgegensetzen zu können.

 

mC-Jugend

Einen ungefährdeten 25:22 Sieg feierten die Jungs der männlichen C-Jugend gegen die HSG Gröbenzell-Olching II. Zwischenzeitlich führten die Aubinger sogar mit neun Toren, ließen die Gäste dann aber durch einige unnötige Ballverluste nochmal rankommen. Um das Spiel zu drehen, reichte es dann aber nicht.

Groups audience: