11. Spieltag 16.12.2017

Der 11. Spieltag war der Tag der Spiele gegen die Tabellenführer. Gleich drei Aubinger Teams mussten sich in ihrer Liga bzw. Staffel mit den Spitzenreitern messen. Leider sprang nur ein Punkt heraus.

Herren I (Aubing Pandas)

Die Aubing Pandas gehen mit einer Niederlage in die Weihnachtspause. Das Match beim Tabellenführer in der Staffel 1 der Bezirksliga Forstenried endete 27:37. Unterm Strich fällt die Niederlage etwas zu hoch aus, denn die Gäste konnten über weite Strecken des Spiels gut mithalten. Sie erwischten den besseren Start und lagen bis zur Mitte des ersten Durchgangs vorne - beim Stand von 9:6 sogar mit drei Treffern. Eine Reihe von Unkonzentriertheiten, die zu Ballverlusten und Gegenstößen führten, und eine nachlassende Treffsicherheit, ermöglichten den Forstenriedern dann jedoch einen 4:0 und einen 7:0 Lauf, mit dem sie das Spiel drehten und auf 19:13 für sich zur Halbzeitpause stellten.
Der Vorsatz, wie im letzten Spiel gegen Großhadern das Ding noch zu drehen, ging in Durchgang zwei dann leider nicht auf. Dafür war der Gegner einfach zu stark an diesem Tag. Näher als fünf Tore konnten sich die Pandas nicht anpirschen. Dass es am Ende dann doch zehn Tore Differenz waren, lag u.a. auch daran, dass die Pandas in Halbzeit zwei fünfmal in Unterzahl spielen mussten. Bei Forstenried schickten die Schiris, die in der Verteilung der 7-Meter und Strafzeiten etwas unsymetrisch agierten, nur einmal einen Spieler auf die Bank zum Pausieren.
Insgesamt kann man mit der Leistung durchaus zufrieden sein. Wäre der Kurzeinbruch in Halbzeit eins nicht gewesen, wäre es ein enges Match geworden, in dem der Unterschied bei den Tabellenplätzen nicht auf den ersten Blick sichtbar war. Jetzt gilt es, in den spielfreien Wochen alle Verletzungen auszukurieren und sich Kraft und Spannung zu holen für den Rest der Spielzeit, um den Klassenerhalt zu sichern.

Es spielten:
Tor: Radu Chiorean, Lennart Reb
Feld: Marius Reis (3), Alex Mosch, Simon Ittmann (3), Jan Jasper (4), Thomas Frey (2), Leo Köckeis (6), Axel Hartmann (3/2), Nils Jansen (1), Flo Seitz (1), Oli Weber (2)

Herren II

Auch die zweite Herrenriege musste beim Tabellenführer antreten. Sie verlor knapp mit 24:25 gegen den SV München Laim II. Dabei hatten die Aubinger über weite Strecken die Nase vorne. Auf mehr als zwei Treffer konnte der Vorsprung jedoch nie ausgebaut werden. In den letzten zehn Minuten übernahm Laim dann wieder die Führung. Ein 7-Meter in der letzten Minute sorgte für den Siegtreffer der Gastgeber, nachdem die Aubinger kurz zuvor zum 24:24 ausgeglichen hatten. Sie gehen auf Rang acht der Staffel 1 der Bezirksklasse in die Weihnachtsferien.

Damen I

Die Damen I unterliegen im Match gegen den PSV München mit 21:27. Die Niederlage gegen den Tabellenführer in der BOL war leider schnell absehbar. Nach 23 Minuten waren die Gastgeber bereits auf 12:3 enteilt. Zwar kämpften sich die Aubingerinnen nochmal auf vier Treffer heran im Lauf der Partie, mehr war aber nicht drin. Sie verbringen den Jahreswechsel auf Platz acht der Tabelle.

mD- und mC-Jugend

Die Jungs der D- und C-Jugend machten es enorm spannend in ihren Spielen. Die D-Jugend holte ein 16:16 Unentschieden gegen den SV München Laim, der die Tabelle anführt. Beide Teams agierten auf Augenhöhe und wechselten sich in der Führung ab, ohne sich entscheidend absetzen zu können.
Die C-Jugend setzte sich mit 21:20 gegen den ASV Dachau durch. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können, denn die Jungs führten zwischenzeitlich mit vier Treffern. Die Aubinger ließen sich jedoch nochmal fast die Butter vom Brot nehmen und Dachau herankommen und sogar in Führung gehen. Eine beherzte Einzelaktion mit dem Schlusspfiff brachte dann jedoch noch den Siegtreffer.

Groups audience: