Herren I - Aubing Pandas

 

Aufstellung 2017/18

Trainer: Daniel Schermelleh

Tor: Lennart Reb, Radu Chiorean

Feld: Axel Hartmann, Daniel Schuller, Jan Jasper, Leo Köckeis, Marius Müller, Simon Ittmann, Thomas Binsteiner, Thomas Frey, Tjade Tenberg, Korbinian Seitz, Jonas Liedl, Florian Seitz, Georg Wöhrl, Herbert Sollinger, Alex Mosch, Oli Weber, Jannick Weingarten, Cedrik Bosse, Pascal Bosse, Philipp Weber, Rudyard Reb, Julian Schwarz, Nils Jansen, Tim Kok, Laurin Liedl

Besuch uns bei Facebook!

 

Neuigkeiten

Herren I verlieren 19:23 gegen Trudering II

Abstiegskampf verschärft heißt es für die Aubinger Herren I nach der 19:23 Heimniederlage gegen den Tabellennachbarn Trudering II. Die Chance, sich vom Tabellenende etwas abzusetzen, wurde nicht genutzt. Um die Bezirksliga nicht gleich wieder nach einer Saison zu verlassen, Badarf es jetzt wohl auch der Mithilfe der anderen Teams im Tabellenkeller.

Herren vs. PSV München 27:30

Aubing verschläft zum wiederholten Mal den Beginn einer Partie und unterliegt einmal mehr in einem knappen Spiel.

Verletzungsbedingt fand man sich nur mit 10 Leuten auf der Bank in der Halle am Wintrichring ein. Da das kleine Aufgebot in der Vergangenheit aber gegen Laim auch ausgereicht hatte, ging man trotz allem sehr ernsthaft an das Spiel heran und wollte an diesem Tag schon die ersten zwei wichtigen Punkte der Rückrunde sichern. Einmal zwischen drin sah es tatsächlich danach aus, als ob das auch gelingen würde, tat es leider nicht... Aber der Reihe nach...

Herren vs. SV Laim II 39:29

Im letzten Spiel der Hinrunde kann Aubing nach guter Leistung 2 Punkte holen.

Die Partie gegen Laim sollte für beide Seiten nochmal wichtig werden. Punktgleich mit dem Abstieg ringend begegneten sich Laim und Aubing auf Augenhöhe in der neuen Laimer Halle. Dass beide Mannschaften lediglich 10 Spieler aufs Feld brachten, wirkte sich an diesem Tag nicht zum Nachteil der Gäste aus.

Herren vs. HSG München West 20:28

Hartes Spiel daheim gegen den Absteiger aus der Bezirksoberliga endet mit klarer Niederlage für Aubing.

Und der nächste Brocken auf der Liste. Nachdem München West nur gegen Allach und Forstenried Federn lassen musste, war man sich bereits vor der Partie im Klaren darüber, dass ein schweres Spiel bevorstehen würde. Und leider sah man sich einmal mehr mit geschwächtem Kader auflaufen. Simon Ittman, Thomas Frey und Marius Müller konnten nicht spielen. Vor allem der somit stark geschwächte Rückraum sollte für dieses Spiel eine entscheidende Rolle spielen.

Herren vs. TSV Forstenried 26:36

Miserable erste Hälfte macht Sieg gegen Tabellenersten gänzlich unmöglich.

Es folgt ein Hammer nach dem Anderen. Nach den anfänglichen Spielen gegen die schwächer Platzierten der Tabelle, ging es anschließend Woche um Woche gegen die Stärksten der Liga. Diesmal gegen den Tabellenersten, der bisher nur einen Punkt lassen musste.

Herren vs TSV Großhadern 19:24

Besser als gegen Allach, aber immer noch zwei Spuren zu schmal...

Auch gegen den Tabellendritten sahen sich die Aubinger nicht in der Lage wirklich auf Augenhöhe mitzuspielen. Auf der einen Seite spürte man den fehlden Druck aus dem Rückraum durch die verletzungsbedingte Abwesenheit von Marius Müller, auf der anderen Seite agierte man im Angriff häufig zu fahrig und verschenkte unzählige Murmeln, die Großhadern sicher in Tore zu verwandeln wusste.

Herren vs. TSV Allach II 29:44

Aubing sieht mit kaum vorhandener Abwehr gegen den Tabellenzweiten ziemlich miserabel aus.

Natürlich war man sich bereits vor Spielbeginn bewusst, dass nach den vergangenen schlagbaren Gegnern jetzt mit Allach eine schwere Hürde kommen würde. Trotzdem wäre das kein Grund gewesen, den Kopf von Anfang an so in den Sand zu stecken, wie es geschehen ist und den schnellen, jungen Spielern so wenig entgegenzusetzen. 44 Tore sind schon eine Hausnummer...

Herren vs. SC Freimann 24:21

Aubinger sichern zweiten Heimsieg der Saison.

Die erste Hälfte ließ die ganze Nummer nach einem sicheren Ding aussehen. Freimann fand wenig Mittel gegen die Abwehr, Aubing traf vorne meistens. 6:3, 11:4, 14:6 und schließlich 16:8 waren somit die Zwischenergebnisse.

Nach der Halbzeit pirschte sich Freimann immer näher heran, Aubing wurde schwächer und schwächer. Gut, dass nach 30 Minuten der Schlusspfiff ertönte. Noch ein paar Minuten mehr und es wäre richtig eng geworden...

Coach: Thomas Christ

Tor: Lennart Reb, Korbinian Holzapfel

Seiten