3. Spieltag 30.9./1.10.2017

(Bilder vom Spiel der mD-Jugend)
 
Die Herren I des ESV Neuaubing zeigen ihr bislang bestes Spiel in dieser Saison, die Damen I leider ihr schlechtestes. Beide gingen dabei jedoch ohne Punkte aus der Halle.
 
Herren 1 (Aubing Pandas)
 
Die Pandas zeigen ihr bislang bestes Spiel der laufenden Saison, können sich aber leider nicht mit etwas Zählbarem für das Punktekonto belohnen. 27:29 lautete der Endstand gegen die HSG München West. Zwei zusätzliche Gegner verhinderten den ersten Punkt oder vielleicht sogar einen Sieg. Nr. 1: Der Torpfosten. Sechs oder sieben Mal landete der Ball am Metall. Nr. 2: Das Schiedsrichtergespann. Es schickt sich ja eigentlich nicht, über die Unparteiischen zu meckern, aber das 7-Meter und Zeitstrafenverhältnis war leider reichlich unausgewogen, obwohl beide Mannschaften mit vergleichbarer Härte zu Werke gingen. So pfiffen die Referees 9 Strafwürfe für die HSG und 5 für Aubing. 7 Mal musste ein Panda für 2 Minuten pausieren, 1 Mal ein Spieler der Gäste. Auf dem Protokoll eingetragene Verletzungen: 2x Aubing. Sorry, aber das passt nicht zusammen. 
Die Gäste gingen rasch mit 2:0 in Führung und hielten diesen Vorsprung lange Zeit und konnten ihn zur Halbzeit auf 4 Tore zum 16:12 ausbauen. Doch anders als in den bisherigen zwei Spielen leisteten sich die Aubinger diesmal keinen Hänger und gaben sich zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf. Zwar vergrößerten die Gäste in Durchgang zwei den Vorsprung zunächst auf sogar sieben Treffer und lagen 24:17 vorne. Doch dann pirschten sich die Pandas ran und verkürzten mit einem formidablen 6:0-Lauf auf ein Tor. Leider wollte der Ausgleich jedoch nicht fallen, der vielleicht nochmal ein paar Extra-Kräfte freigesetzt hätte, das Ding noch zu drehen.
So bleibt der Frust über eine knappe Niederlage, aber auch das positive Gefühl, endlich in der Saison angekommen zu sein und gezeigt zu haben, dass Aubing kein Kanonenfutter ist. Das in den zwei Trainingseinheiten zuvor verabredete Konzept, über Auslösehandlungen Chancen zu generieren, wurde konsequent durchgezogen und zeigte Erfolg. Auch die Abwehr agierte deutlich aggressiver und variabler mal im 6/0 und später im 5/1 als bislang. Einzig die wurfgewaltige Nr. 17 der Gegner wurde nicht früh genug attackiert und kam so zu oft von 9 oder gar 8 Meter zum Abschluss. Ausbaufähig bleiben auch die schnelle Mitte, die anfangs noch praktiziert wurde, im Verlauf des Spiels aber vernachlässigt wurde, und die Zielgenauigkeit beim Abschluss. Alles in allem aber eine Leistung, auf die man gut aufbauen kann für die nächste Partie in Allach am kommenden Wochenende.
 
Es spielten…
 
Tor: Lennart Reb, Radu Chiorean
Feld: Jannick Weingarten (1), Marius Reis (3/3), Leo Köckeis (5), Jan Jasper (4), Thomas Frey (2), Herbert Solinger, Axel Hartmann (2), Korbi Seitz (2), Flo Seitz, Tjade Tenberg (1), Tim Kok (4)
 
 
Herren II
 
Die zweite Auswahl der Herren holt die ersten Punkte im Seniorenbereich in dieser Saison nach Aubing. Die Männer besiegten den TSV Trudering II nach einer kämpferisch tollen Leistung mit 22:19. Vor allem die letzten Minuten begeisterten die Zuschauer, in denen die Aubinger in doppelter Unterzahl spielten ohne ein Gegentor zuzulassen.
 
 
Damen I
 
Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Mädels der Damen I. Sie gingen mit 16:30 gegen die HSG Neubiberg-Ottobrunn buchstäblich unter. Die 2:0-Führung nach einem guten Start war schnell verflogen. Rasch geriet man ins Hintertreffen und lag zur Halbzeit mit 8:12 hinten. Leider gab es nach dem Wechsel kein Aufbäumen. Vielmehr häuften sich individuelle technische Fehler und überhastete erfolglose Abschlüsse, so dass die Gäste den Vorsprung immer weiter ausbauen konnten.
 
 
Damen II
 
Die Mädels der Damen II steigerten sich im zweiten Saisonspiel deutlich gegenüber dem ersten Match was die Torausbeute anbelangt. 22 Mal trafen die Aubingerinnen gegen die SG Süd/Blumenau II. Leider schepperte es aber auch satte 40 Mal im eigenen Kasten, der von einer Feldspielerin gehütet werden musste, da keine etatmäßige Torfrau zur Verfügung stand. Die wird übrigens dringend gesucht! Hier geht es zur Suchanzeige
 
mC-Jugend
 
Verschenkten Punkten trauern die Jungs der männlichen C-Jugend nach. Beim Spiel beim TSV Dachau 65 sah es lange nach einem Sieg der Aubinger aus. In den letzten Minuten versagten jedoch die Nerven, so dass die Gastgeber den Spieß nochmal umdrehen und die Partie mit 16:15 für sich entscheiden konnten.
 
 
mD-Jugend
 
Drittes Spiel, zweiter Sieg heißt es unterdessen für die männliche D-Jugend. Sie setzte sich klar mit 18:9 gegen des TSV Trudering II durch. Die Jungs zeigten von Anfang an eine solide Leistung und kamen über schöne 1:1 Aktionen, Tempogegenstöße und Doppelpässe mit dem Kreis zu Toren.
 

Groups audience: